Emilio

Wallach von Escolar x Don Schufro

Landeschampion Baden-Württemberg der 3-jährigen Hengste unter Katrin Burger in 2018 

Billy Jean

Stute von Benetton Dream x Weltmeyer

Seriensiegerin in Dressurpferdeprüfungen der Klasse A und L mit  Wertnoten bis 8,7

Show in Black

Wallach von Sir Donnerhall x Hohenstein

Mehrfach siegreich und platziert in S-Dressur und St. Georg Spezial Prüfungen

Love's Devine

Stute von Laudabilis x Argentan 

7-jährig international S-Dressur platziert. Mehrfache Teilnahme an Deutschen und Hessischen Meisterschaften. Siegerin Hessische Meisterschaften Junioren unter Cara Reuner in 2015.

D' Artagnon

Wallach von Prämienhengst Danone I x Fürst Piccolo

7-jährig bereits mehrfach S-Dressur gesiegt und platziert. 

Unsere Pferde stehen zum Verkauf!

Alle Pferde von Dressurconcept sind in der Vermarktung. Bitte kontaktieren Sie Dressurconcept, wenn Sie Fragen zum Kaufpreis oder weiteren Entwicklungsmöglichkeiten haben. Dressurconcept bietet Ihnen eine breitgefächerte Auswahl vom Fohlen über den hoffnungsvollen Youngster bis hin zum ausgebildeten Dressurpferd der höchsten Klasse.

DressurConcept – Reiter züchten für Reiter

Die Idee zu Dressurconcept hatte ich, als mir klar wurde, dass Erfolg planbar ist. Natürlich gibt es auch hier keine Garantie für ein perfektes Endprodukt und es braucht viel Zeit, Motivation und Durchhaltevermögen um Träume zu realisieren.

Basierend auf seinem Triple-A-Concept, das für Anpaarung-Aufzucht-Ausbildung steht, legt Dresssurconcept  hierbei besonderen Wert auf seine Stuten, die in der Zucht zum Einsatz kommen, ob als bewährte Zuchtstute im klassischen Sinn oder durch die Möglichkeiten, welche der Embryonentransfer für die Pferdezucht eröffnet. Ich persönlich, und mit dieser Meinung stehe ich sicherlich nicht alleine, sehe im Embryotransfer große Chancen für die Pferdezucht, da ich mich als Züchter nicht mehr entscheiden muss für Sport ODER Zucht. Durch die weiterführende und langfristige Ausbildung der Stute rücken wiederum wichtige Aspekte im Hinblick auf die Optimierung der Zucht in den Fokus, da Schwächen der Stute, auch solche, die eventuell erst im Laufe der Ausbildung auftreten, im Hinblick auf die Optimierung der nächsten Generation kompensiert werden können. 

Stellt man sich einmal die Frage – Was macht ein gutes Dressurpferd aus? So sind es die Qualität der Bewegung in allen drei Grundgangarten, der Charakter, die Intelligenz, das Fundament und der Körperbau; die Aufzucht, die Ausbildung und die sportliche Förderung und deren Management. Diese Faktoren kann ich beeinflussen und hierfür steht das Qualitätsmanagement von Dressurconcept.

Aktuelles

 

Esta Bini auf Westfälischen Elitenauktion

Esta Bini auf Westfälischen Elitenauktion

Westfälische Eliteauktion am 6. OktoberUnsere Esta Bini wird als Kat. Nr. 66 mit dem Namen "Eine wie Diese" an der diesjährigen Elitefohlenauktion des Westfälischen Pferdestammbuchs teilnehmen. Sie ist eine Empfehlung für denjenigen, der sich den Reitnachwuchs bereits...

mehr lesen
Turniersaison für Emilio startet

Turniersaison für Emilio startet

Erster Turnierstart dieses JahrNachdem Emilio im letzten Jahr sehr erfolgreich im Turniergeschehen unter Katrin Burger unterwegs war, hatte er sich etwas Pause verdient. Weiter fortgeschritten in der Ausbildung und nun als Wallach unterwegs, zeigte er nun eine schöne...

mehr lesen

Über mich und meine Arbeit

ANPAARUNG/AUSWAHL des FOHLENS

Meine Arbeit für Dressurconcept beginnt bei der Anpaarung  von Stute und Hengst des selbstgezogenen Dressurnachwuchses und bei der Auswahl geeigneter Fohlen anderer Züchter.

Bei den Anpaarungen setze ich auf sporterfolgreiche Hengste, welche bereits bevorzugt im Grand-Prix Sport angekommen sind oder auf vielversprechende Junghengste, bei denen ich auf ein gutes Fundament, Rittigkeit und Rittigkeitsvererber in der Abstammung achte. Drei herausragende Grundgangarten vorausgesetzt, wobei ein spektakulär trabendes Vorderbein kein Kriterium für mich ist.

Der Trend unter den Züchtern, Fohlen mit exaltierten Trabbewegungen zu züchten um sie insbesondere auf Auktionen gut vermarkten zu können, sehe ich als eine Entwicklung in die falsche Richtung und Sackgasse an. Hengste die eindeutig Mängel im Fundament oder im Gebäude haben, kommen für mich ebenso wenig zur Bedeckung in Frage wie Hengste die sich spektakulär bewegen aber aufgrund ihrer mangelnden Rittigkeit Defizite haben und entsprechen nicht meinem Qualitätsstandard.

Sicherlich ist immer darauf zu achten, alles in Relation zur Stute zu sehen, die auch Schwächen des Hengstes kompensieren kann, insofern sie mir bekannt sind und ich darauf reagieren kann.

Allem voran steht für mich immer die körperliche und die geistige Gesunderhaltung des Pferdes, das ein Lebewesen ist und es verdient mit allem Respekt und Wertschätzung behandelt zu werden.

Ich gebe den Pferden die Zeit die sie brauchen um sich zu entwickeln.

Nachhaltigkeit, ständige Optimierung, frühzeitiges Erkennen von Problematiken und richtiges Handeln und Reagieren stellt für mich mein Qualitäts-Management dar.

Erfolgt ist machbar weil wir die Faktoren kennen und beeinflussen

Das ist mir wichtig

Fundament:

korrekt mit harmonischen Proportionen, grosse ausgeprägte Gelenke, gleichmäßige möglichst grosse Hufe, um spätere, frühe Verschleisserscheinungen und Verletzungsanfälligkeit so gering wie möglich zu halten

Gebäude:

edler Kopf mit langer Maulspalte und genügend Ganaschenfreiheit, schräge lange Schulter mit gut proportioniertem und gut angesetzem Hals,  ausgeprägter Widerrist mit guter Sattellage, ein bemuskelter Rücken, eine lange Kruppe mit viel Platz für eine gute Entwicklung der Hinterhandsmuskulatur, um später unter dem Reiter Anlehnung,  Schubkraft und Tragkraft der Hinterhand ohne Probleme zu entwickeln. 

Bewegung:

Elastizität, natürliche Kadenz, Schulterfreiheit und Bergauftendenz, natürliche Aufrichtung und Aktivität der Hinterhand, sowie Takt, Raumgriff und Balance

Charakter und Temperament:

Die Pferde müssen ein ausgeglichenes Temperament haben, sie müssen fleissig und gehfreudig sein, sollten nicht zu ängstlich sein und über eine gute Auffassungsgabe verfügen.

 

AUSBILDUNG:

Letztendlich ist für mich auch die Wahl des Reiters oder des Beritts entscheidend über den Erfolg, wobei für mich eine nachhaltige, schonende aber auch frühzeitige Ausbildung im Vordergrund steht. 

AUFZUCHT:

eine artgerechte und fachmännische Aufzucht da nur ein gesundes Pferd Leistung bringen kann

Nach diesen Kriterien wähle ich meine Fohlen aus oder versuche durch geeignete Anpaarungen das gewünschte Ergebnis zu erhalten.

Gallerie